Mitarbeitergesprächsführung
Da der Mensch ein multidimensionales Wesen ist, kann er persönliches und geschäftliches nicht 100% voneinander trennen. Eigentlich gibt es keine richtige Differenzierung zwischen Job und Leben oder zwischen dem Innern und dem Äußeren. Es ist angebracht, dass die Gespräche die nötige Tiefe und einen wahren Sinn erzeugen, wobei die Hilfe von einem Coach eine Bereicherung ist. Persönliche Probleme können nicht immer mit dem Vorgesetzten besprochen werden oder emotionale Verletzungen bzw. Differenzen am Arbeitsplatz brauchen oft einen Mediator, der die Parteien zur Lösung führt. Genauso ist es auch bei Bewertungs-, Veränderungs- und Motivationsgesprächen mit Mitarbeitern, die nicht mit dem blinden Fleck der emotionalen Verwandlung geführt werden sollten, sondern einen neutralen und wertschätzenden Standpunkt brauchen.